Pressedienst

Wir helfen bei Ihrer Story über Dänemarks grüne Umstellung und Lösungen

Wollen Sie über Dänemarks grüne Umstellung berichten?

State of Green bietet internationalen Medien die Möglichkeit, Dänemark zu besuchen und unsere grünen Lösungen aus erster Hand zu erforschen.

State of Green ist mit den wichtigsten Akteuren in den Bereichen nachhaltige  Energie, WasserKreislaufwirtschaft und Stadtlösungen in Dänemark verbunden. Als Öffentlich-Private-Partnerschaft  verfügen wir über ein umfangreiches Netzwerk von Kontakten und können Sie mit Unternehmen, zivilgesellschaftlichen Organisationen, Forschungseinrichtungen sowie Politikern oder öffentlichen Bediensteten von Ministerien, Behörden und Kommunen verbinden.

Unsere Dienste

State of Green Pressedienst

State of Green unterstützt Reporter und Medienteams bei der Planung eines maßgeschneiderten Programms für den Besuch von Einrichtungen, in denen umweltfreundliche Lösungen implementiert werden. Wir können Ihnen mit Ideen für Geschichten helfen, Besuche planen, Interviews einrichten, Daten und Fakten finden, um die dänische Geschichte und allgemeine Informationen über das grüne Dänemark zu untermauern. Seit 2008 haben wir mehr als 1.000 Journalisten aus der ganzen Welt unterstützt.

Besuchsmöglichkeiten

State of Green Pressedienst

Nachhaltige und erneuerbare Lösungen werden in ganz Dänemark umgesetzt und mit Hilfe von State of Green ist es möglich, viele von ihnen zu besuchen. Wenn Sie Inspiration benötigen, können Sie über unser Webportal 1500 grüne dänische Lösungen erkunden.

Besuch organisieren

State of Green Pressedienst

Wenn Sie bereits einen Besuch in Dänemark planen oder planen möchten, wenden Sie sich bitte an State of Green, indem Sie eine Besuchsanfrage senden. Wir wenden uns innerhalb von 1-2 Werktagen zurück. Bitte beachten Sie, dass unsere Dienstleistungen kostenlos sind. Wir erwarten jedoch, dass die Medien alle mit dem Besuch verbundenen Kosten tragen, einschließlich Unterkunft, Transport und Verpflegung. Wenn Sie für einen kurzen Aufenthalt in Dänemark sind und nicht an einer bestimmten Veranstaltung teilnehmen, ist eine allgemeine Presseakkreditierung nicht erforderlich.

Erfahren Sie mehr in unserem Media Kit

Mangel an sauberen und kostengünstigen Energiesystemen; Mangel an sauberem Wasser; schnell wachsende Megastädte und unhaltbare Ressourcennutzung. Dies sind vier der größten globalen Herausforderungen, mit denen sich die Welt heute auseinandersetzt. Dänemark nimmt eine aktive Rolle bei der Lösung globaler Herausforderungen ein. Mehr über die dänische Antwort auf diese globalen Herausforderungen erfahren Sie in unserem MediaKit über Wasser, nachhaltige Energie, Kreislaufwirtschaft und lebenswerte Städte

Im Medienbereich der State of Green Toolbox finden Sie ebenso ein umfangreiches Dokument mit Fakten zu Dänemark wie eine Reihe relevanter Pressefotos.

Bitte beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Zusammenhang mit dem Download.

State of Green Pressedienst

Social Media

Sie können uns auf Facebook, LinkedIn und Twitter folgen und sich mit uns in Verbindung setzen. Unsere Videos finden Sie auf YouTube. Sie können unseren Weekly Newsletter abonnieren um bei Dänemarks grüner Umstellung auf dem Laufenden zu bleiben.

                    

Kontakt

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte:

Head of Press Relations,
Anette Kørschen Brænder

akb@stateofgreen.com
+45 4010 6518

Kontaktieren Sie uns bzgl. eines Medienbesuchs

Berichterstattung

Berichterstattung auf der WindEurope Offshore 2019

 

Während der WindEurope Offshore 2019 organisierten Wind Denmark, WindEurope und State of Green einen Besuch der Offshore-Windturbinen in Middelgrunden direkt vor Kopenhagens Hafen. Während der Bootstour konnten sich die teilnehmenden Journalisten beispielsweise mit Ørsted, dem örtlichen Versorgungsunternehmen HOFOR und Siemens Gamesa vernetzen

Europäische Journalisten von EUA nach Kopenhagen eingeladen

Vor der Veröffentlichung des 2020 Berichts der Europäischen Umweltagentur (EUA) über den Zustand und Ausblick der Umwelt in Europa, lud die Agentur eine auserwählte Gruppe europäischer Journalisten nach Kopenhagen ein, um die Ergebnisse vorzustellen. In Zusammenarbeit mit State of Green besuchte die Gruppe einige Standorte, darunter den Nordhafen (mit Rambøll und ABB), die Kopenhagener U-Bahn und den Offshore-Windpark in Middelgrunden (mit der Stadt Kopenhagen).

Deutsch-dänische Klimapartnerschaft aufmerksam verfolgt

Der deutsche baden-württembergische Minister für Umwelt, Klima und Energie, Franz Untersteller, besuchte Dänemark im Oktober 2019. Über den Besuch der Delegationen berichteten mehrere dänische, deutsche und europäische Medien.

Finnisches Interesse am Erfolg der dänischen Windenergie

 

Die finnische Nachrichtenagentur STT besuchte Dänemark im Oktober. Während des Besuchs interviewte der Journalist sowohl State of Green als auch Vestas. Der Fokus lag auf der Windenergie als Schlüsselelement für den grünen Erfolg Dänemarks.

Internationale Presse Interesse für Dänemarks neuen Windpark

 

State of Green nahm an der Einladung der internationalen Presse zur offiziellen Eröffnung des neuesten und größten Offshore-Windparks Dänemarks, Horns Rev 3, teil. Der Besuch wurde unter anderem von der französischen Le Monde und der niederländischen Het Financieele Dagblad verfolgt.  Photo: Jesper Voldgaard / Vattenfall

Fokus auf neuer Müllverbrennungsanlage mit Skipiste

Zahlreiche internationale Medien haben über die Eröffnung einer neuen Sehenswürdigkeit in Kopenhagen berichtet – das Müllheizkraftwerk, das auch als Skipiste und Erholungsgebiet für die breite Öffentlichkeit dient. Darunter befand sich auch die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua, die die Anlage im August 2019 besuchte.