Neuigkeiten

Von Piss zum Pilsner – Einführung des Pisner-Bieres

18-04 2017

Ein Bier, das auf dem Urin von Festivalgästen gebraut ist? Es könnte seltsam klingen, aber das ist genau das, was die dänischen Bauern gemacht haben. Ein Pilsner-Bier namens Pisner wird bald das Licht des Tages sehen. 

Machen Sie keine Sorgen, da ist offensichtlich kein Urin im Bier. Aber es ist als Dünger verwendet, wie die Bauern es seit Hunderten von Jahren getan haben. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Dünger von den Menschen am größten Musikfestival in Nordeuropa, Roskilde Festival bei Kopenhagen und nicht von Kühen oder Schweinen gesammelt wurde.

Im Jahr 2015 sammelte der dänische Landwirtschafts- und Ernährungsrat 54.000 Liter Urin von den Festivalteilnehmern beim Roskilde-Festival. Im Frühjahr 2016 wurde der Urin als Dünger verwendet, was zu 11 Tonnen Braugerste führte. Jetzt ist das Projekt bereit die Schleife zu schließen und ein Bier zu brauen.

– Related news: From Festival Pee to Festival Beer

– So wie wir gesehen haben, dass Geschäfte Waren verkauften, die sonst ausgeschüttet worden wären, erlaubt uns Beercycling, ein Produkt zu recyceln, das normalerweise in den Abfluss gerodet wird. Wenn es um die zirkuläre Wirtschaft geht, sind die dänischen Landwirte eine der besten der Welt. Wenn Sie ein Bier mit Urin als Dünger braunen können, können Sie fast alles recyceln, sagt Karen Hækkerup, CEO beim dänischen Landwirtschafts- und Ernährungsrat

Der dänische Landwirtschafts- und Ernährungsrat arbeitet mit Nørrebro Bryghus (das Brauerei) zusammen, um 60.000 Flaschen Pisner Bier zu brauen.

Henrik Vang, der Geschäftsführer von Nørrebro Bryghus (das Brauerei), freut sich, mit dem dänischen Landwirtschafts- und Ernährungsrat zusammenzuarbeiten:

– Wir wollen ein Teil des Beercycling-Projektes sein, teilweise aufgrund der Geschichte, die es bereits erzählt hat, sondern auch, weil es interessant ist, an einem Projekt teilzunehmen, da die Herausforderungen der Nachhaltigkeit und der Kreislaufwirtschaft anspricht. Grundsätzlich ist es ein cooles Projekt, sagt Henrik Vang, Geschäftsführer bei Nørrebro Bryghus.

Der Brauprozess bagann Ende März und die Öffentlichkeit wird das fertige Produkt im Juni 2017 probieren können.

– Sehen Sie ein Video an und sehen Sie Fotos über das Beercycling-Projekt auf der Webseite des dänischen Landwirtschafts- und Lebensmittelrates

Quelle: Danish Agriculture & Food Council

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

State of Green
  • 1 Neuigkeiten
Primäre Kontaktperson