Die erneuerbare Energie, mit der Dänemark versorgt wird, wird in erster Linie mithilfe von Biomasse, Wind und Biogas produziert. Erneuerbare Energiequellen wie geothermische Energie und Solarenergie werden aber immer wichtiger. Gleichzeitig finden Demonstrationsprojekte, Forschung und Tests zur Wellenenergie und zu anderen Arten erneuerbarer Energie statt.

Nutzung der Energie der Sonne

Dänische Photovoltaik-Technologie und solarthermische Energiesysteme bieten zuverlässige und kostengünstige Methoden an, mit denen Elektrizität bzw. Wärme produziert werden kann. Diese Systeme werden heutzutage erfolgreich in Geschäfts- und Wohngebäuden verwendet.

Solarthermische Energie wird in größerem Maßstab im Fernheizungsbereich eingesetzt. In Dänemark sind bereits einige große Anlagen in Betrieb. So liegt die größte Fernwärmeanlage der Welt in Jütland. Die Solarpanele, insgesamt 44.000 m2, werden dabei durch ein 120.000 m3 großes Speicherbecken ergänzt. Dort kann das von der Sommersonne erwärmte Wasser für die Verwendung im Winter aufbewahrt werden. Die thermische Energie deckt so 61 % des Energieverbrauchs des Fernwärmesystems der benachbarten Stadt. Die solarthermische Anlage trägt zur Beibehaltung niedriger Fernwärmepreise in der Gegend bei, wobei sie mit sämtlichen Formen fossiler Brennstoffe konkurriert.

Ein ungenutztes Potenzial

Geothermische Wärme und Wellenenergie sind andere unerschöpfliche Ressourcen mit einem immensen ungenutzten Potenzial, kostengünstige Elektrizität und Wärme zu produzieren. In Dänemark gibt es drei geothermische Anlagen, die das heiße Wasser im Erdinneren nutzen. 2014 wurde weniger als 0,5 % der Fernwärme Dänemarks mithilfe geothermischer Wärme produziert. Das zukünftige Potenzial wird jedoch auf
20-30 % der Fernwärmeproduktion Dänemarks geschätzt.

Die Wellenenergie ist in Dänemark seit 1997 ein wichtiger Schwerpunktbereich koordinierter Forschung. Die Vision der Forschung lautet, die Wellenenergie in das Energiesystem zu integrieren. Obwohl die Entwicklung der Wellenenergie noch in den Kinderschuhen steckt, haben die in Dänemark vorhandenen Wellenkraftwerke gezeigt, dass es möglich ist, 80 % der absorbierten Energie in Strom für das Stromnetz umzuwandeln. Die dänischen Wellenenergiekonzepte gehören somit zu den besten der Welt. Schätzungen deuten an, dass die Technologie potentiell 5-10 % des dänischen Stromverbrauchs abdecken könnte. Einige Technologien für erneuerbare Energien sind bereits vorhanden. Viele weitere werden zurzeit in Dänemark von einer einmaligen Forschungs- und Entwicklungsgemeinschaft aus Universitäten, Herstellern und Zulieferern entwickelt. Ein Beispiel hierfür ist das Danish Wave Energy Centre (DanWEC), das zwei Testanlagen im Nordwesten Dänemarks betreibt.

Solarenergie und andere erneuerbare Energien für alle

Dänemark hat innerhalb des Energiesektors erheblich in Forschung, Entwicklung und Demonstrationsprojekte investiert. Daher nimmt Dänemark eine internationale Führungsposition ein, was die Forschung in Energietechnologie betrifft, und bietet eine breite Palette an erprobten, hochmodernen Lösungen an.

Lernen Sie mehr als 160 Lösungen und mehr als 130 Unternehmensprofile aus dem Bereich „Solarenergie und andere erneuerbare Energien” kennen!

Sind Sie an zusätzlichen Informationen zum Thema „Solarenergie und andere erneuerbare Energien” interessiert?

Dann kontaktieren Sie bitte unsere Leitende Projektleiterin Anette Kørschen Brænder unter akb@stateofgreen.com/+45 4010 6518.

Wir hoffen, dass Sie inspiriert werden.