Gut geplante und rechtzeitige Klimaanpassung reduziert die sozialen und wirtschaftlichen Kosten, die durch unerwünschte Auswirkungen des Klimawandels entstehen. Dies umfasst u. a. die Nutzung von Regenwasser als Ressource, wodurch sichergestellt wird, dass die Landwirtschaft und die Nahrungsmittelherstellung Dürreperioden verkraften können, oder die Bereitstellung geeigneter Schutzmaßnahmen im Falle extremer Wetterereignisse.

Für die Zukunft planen

2011 beschädigte ein außergewöhnlich heftiger Wolkenbruch zahlreiche Häuser und die Infrastruktur Dänemarks. Die durch Wolkenbrüche verursachten Versicherungsleistungen beliefen sich in diesem Jahr insgesamt auf 1 Milliarde Euro. Die extremen Überschwemmungen zogen das Interesse der Politik auf sich und führten zu einer Änderung der Gesetzgebung. Heute müssen alle dänischen Gemeinden über einen Klimaanpassungsplan verfügen, damit sie auf die zukünftigen Herausforderungen vorbereitet sind. Für die Durchführung sind die Gemeinden, die Wasserversorgungsunternehmen und die privaten Grundstückseigentümer gemeinsam verantwortlich – die Gemeinden für die Finanzierung der Verbesserungen der Stadträume, die Wasserversorgungsunternehmen für den Ausbau der Kanalisation und die privaten Grundstückseigentümer für die Durchführung proaktiver Maßnahmen auf ihrem eigenen Grundstück.

Klimaanpassung mit Mehrwert spart Geld

Im Laufe der nächsten 15-20 Jahre wird Dänemark mehr als 40 Milliarden DKK ausgeben, um die dänischen Städte an den Klimawandel anzupassen. Ziel ist, Klimaanpassung mit Stadtentwicklung zu kombinieren und so einen Mehrwert der Investitionen zu erzielen. Anstatt die unterirdische Kanalisation auszubauen, arbeiten Gemeinden und Wasserversorgungsunternehmen zusammen, um Lösungen zu schaffen, die zwei Zwecke erfüllen. Überschüssiges Wasser kann in Strukturen oberhalb der Erdoberfläche wie z. B. begrünte Bereiche, Kanäle oder Seen im ganzen Stadtgebiet geleitet werden. Diese Lösungen erhöhen nicht nur die Abflusskapazität bei Starkregen, sondern schaffen auch Erholungsbereiche, die dazu beitragen, die Stadt abzukühlen, die Biodiversität zu erhöhen und die Lebensqualität städtischer Bereiche zu steigern.

Klimaanpassung für alle

Dank der engen Zusammenarbeit mehrerer Akteure ist Dänemark bei Forschung, Technologieentwicklung, Knowhow und Musterlösungen für die Anpassung an den Klimawandel führend. Die dänischen Erfahrungen zeigen, dass eine integrierte Vorgehensweise bei der Klimaanpassung kostengünstig ist und den Städten Mehrwert bietet.

Lernen Sie mehr als 150 Lösungen und mehr als 120 dänische Unternehmensprofile aus dem Bereich Klimaanpassung kennen!

Sind Sie an zusätzlichen Informationen zum Thema Klimaanpassung interessiert?
Dann kontaktieren Sie bitte unsere Projektleiterin Ditte Rosenquist unter dlr@stateofgreen.com/+45 2329 3600.

Wir hoffen, dass Sie inspiriert werden.