Die Besitzer von Solaranlagen steuern  signifikant zur Stromproduktion in die dänischen Stromnetze bei. Die Association of Danish Solar Owners hat bekanntgegeben, dass ihr Anteil an der gesamten Produktion am letzten Sonntag zwischen 11.30 Uhr und 15.00 Uhr fast 30% erreicht hat.

Der Verband hat die Daten der Übersicht „The Power Grid Right Now“ von Energinet.dk’s entnommen und diese zeigen, dass der Beitrag der Solaranlagenbesitzer ungefähr 27% der gesamten Stromproduktion in diesen 3,5 Stunden ausmachte.

– Solaranlagen werden eine wichtigere Rolle in der Stromproduktion tagsüber im Sommer einnehmen, erklärt die Association of Danish Solar Owners.

Die Association of Danish Solar Owners hat während des Zeitraums am letzten Sonntag die Daten fortlaufend gemonitort – zum Beispiel Sonntag um 12.00 Uhr, währenddessen sah die Produktion wie folgt aus:

-Hier sehen wir, dass die Solaranlagen 526 MW produziert und ins Netz eingespeist haben, wodurch sie 27,6% des gesamten in Dänemark produzierten Stroms am letzten Sonntag d.7. Mai um 12.00 Uhr produzierten, sagt die Assciation of Danish Solar Owners.

Laut den Berichten von Energinet.dk erreichten die gesamten Photovoltaikanlagen im Oktober 2016 eine Kapazität von 792 MW und die gesamte Stromproduktion der Photovoltaikanlagen stand für 1,8% des gesamten dänischen Stromverbrauchs 2015, laut der Danish Energy Agency. Es wird erwartet, dass die installierte Kapazität bis 2020 1.750 MW und bis 2025 3000 MW erreichen wird.

Quelle: Energy Supply