Der Bericht Energiespeicherung und erneuerbare Energien (Energy Storage and Renewables Integration) identifiziert die sinkenden Kosten für erneuerbare Energien Projekte auf globaler Ebene als Treiber der wachsenden Nachfrage für die Einführung von Wind- und Solarenergie als eine Quelle der kleinen und großen variablen Energieerzeugung. Weitere Faktoren mit Einfluss auf die Nachfrage sind unterstützende politische Maßnahmen und konkrete Ausbauziele bezüglich der installierten Kapazität. Diese Entwicklung ist zwar eine gute Nachricht fürs Emissionsniveau, birgt aber auch Herausforderungen für das Netz, um die schwankenden Erträge zu integrieren. Die Rolle der Energiespeichersysteme gewinnt daher an Bedeutung. Sie bieten eine Möglichkeit erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren und Versorgungsprobleme zu negieren.

Der Bericht befasst sich mit verschiedenen Aspekten der Energiespeichersysteme für die Integration erneuerbarer Energiequellen (ESRI). Der Report identifiziert die Wirtschaftlichkeit der Speicher als das Haupthindernis für die Entwicklung bei der Analyse des ESRI-Business-Case auf der Wohnungs-, Gewerbe-, Industrie- und Versorgungsebene unten der Berücksichtigung von Barrieren für den flächendeckenden Einsatz, sowie der Größe des ESRI-Marktes und der Wachstumsprognose. Während die Speicherkosten sinken, beeinflussen verschiedene Faktoren wie die Art der lokalen Netze, die Art und Menge der erneuerbaren Energieträger, die Endverbraucherpreise für Strom, Anreize und Subventionen sowie die Finanzierungsmöglichkeiten, ob die Einführung von ESRI sinnvoll ist.

Dennoch wird der ESRI-Markt im kommenden Jahrzehnt voraussichtlich stark wachsen. Insbesondere da erwartet wird, dass der Preis für Speicher voraussichtlich noch weiter sinken wird. Der Bericht geht davon aus, dass die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien (Li-On) steigen wird. Grundlage der Annahme ist die erwartete Preissenkung in den nächsten 10 Jahren von bis zu 50 Prozent. Während die Kosten für erneuerbare Energien im Versorgungsbereich um ein größeres Ausmaß gesenkt werden, wird davon ausgegangen, dass der Markt für den lokale ESRI Einsatz („behind the metre“ (BTM)) voraussichtlich am schnellsten wachsen wird.

Der Bericht kann hier abgerufen werden.